Letzter Einsatz:
06.02.2018 17:10
Alle Einsätze

Nächster Dienst:
20.02.2018, 19:30 Uhr
Alle Dienstabende

Partnerwehr:
FF Leinfelden-Echterdingen

Login:

Jahreshauptversammlung 2018 10.02.2018 17:02

Am Freitag, den 9.2.2018 war es wieder soweit und wir veranstalteten unsere diesjährige Jahreshauptversammlung. Nach der Eröffnung und Begrüßung der Gäste durch die Wehrführung wurde in einer Schweigeminute unserem im Jahr 2017 verstorbenen Kameraden Peter Schmidt, sowie der erst zwei Tage vorher durch tragische Umstände verstorbenen Kameradin der Jugendfeuerwehr Neumünster-Mitte gedacht.

Die Wehrführung stellte die Beschlußfähgkeit der Versammlung fest und da es auch keine Einwände betreffend der Form und Fassung der Tagesordnung gab, kamen wir schon zum Jahresbericht der Wehrführung. Der Wehrführer teilte den Anwesenden mit welche Ausbildungen im letzten Jahr erfolgreich absolviert wurden und wie die Wehr im Altersdurchschnitt aufgestellt ist.

Es folgte nun ein etwas ausführlicher Bericht über das Einsatzgeschehen der Wehr und die kulturelle Einbringung dieser Wehr an Veranstaltungen im Stadtteil. Im Anschluß ging der Wehrführer auf das Thema Umkleideräume für die neu zugründende Jugendfeuerwehr Tungendorf ein. Trotz der Anstregungen der Tungendorfer Wehren, dem Stadtfeuerwehrverband und des Fachdienst 37 ist der Sachstand der selbige wie vor einem Jahr, da bist zum heutigen Tage keine Baugenehmigung vorliegt.

Der Wehrführer schloss seinen Jahresbericht mit dem Leitspruch:

Gott zur Ehr , dem nächsten zur Wehr.

Es folgten  nun die Grußworte der Gäste aus den verschiedensten Intutistionen des öffentlichen Lebens .

Nun nährte sich die Versammlung endlich den schönsten Tagesordnungspunkten, welche die Ehrungen, Beförderungen und Verpflichtung zum Feuerwehrmann/ zur Feuerwehrfrau sind.

Für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr wurde der Hauptlöschmeister Michael Behn geehrt.

Zum/r Hauptfeuerwehrmann/frau wurden befördert:

Annica Tychsen

Sven Berghofer

Kevin Kils

Marcel Handel

Zum Oberfeuerwehrmann wurde befördert:

Patric Tychsen

Zum/r Feuerwehrmann/frau wurden verpflichtet_

Jurik Ohm

Kathleen Timm

Unter dem letzten Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" verabschiedete der Wehrführer die Kameradin Sabrina Dahl aus dem Feuerwehrdienst, da sie diesen auf unabsehbarer Zeit, aus persönlichen Gründen, nicht ausüben kann uns aber weiterhin auf unterschiedlicher Weise unterstützen will.

Im Anschluß wurde uns ein reichhaltiges und sehr, sehr leckeres Buffet von den Regieeinheiten gereicht und bei dem anderen Gespräch klang der Abend gemütlich aus.

Die Wehrführung bedankt sich  hiermit recht herzlich bei allen die zu diesem rundum gelungenen Abend beigetragen haben.

https://www.facebook.com/search/top/?q=freiwillige%20feuerwehr%20neumünster%20tungendorf-stadt


Tolles Winterglühen & Lichterfest 27.01.2018 15:01

Am Freitagabend, den 26.01.2018 veranstalteten wir ab 18.00 Uhr unser viertes Winterglühen und Lichterfest im und um das Feuerwehrhaus. Bei trockenem Wetter kamen gute 200 Gäste um es sich bei gemütlicher Atmosphäre im und  urigen,idyllischer Umgebung vorm Feuerwehrhaus  gutgehen zulassen. Die Kameraden/In waren bemüht das jeder Gast zügig seine ausgewählten Speisen und Getränke erhielt, wobei die Auswahl aufgrund des Angebotes schwerfiel. Neben der leckeren Grillwurst gab es Nacken im Brötchen und eine wärmende Gyrossuppe. Die Getränkeauswahl stand der Speisenauswahl in nichts nach. Für die kleinen boten wir Stockbrot backen und Marshmallows an, welche über den Feuerkörben oder dem kleinen Lagerfeuer zubereitet werden konnte. Wir alle sind sehr erfreut darüber welchen Zuspruch diese Veranstaltung nun schon erhält und es zeigt uns das wir als Freiwillge Feuerwehr in diesem Stadtteil wahrgenommen werden. Hierfür möchte ich mich als Ortswehrführer dieser Feuerwehr im Namen meiner Kameraden/In bei Ihnen bedanken und verspreche Ihnen das es auch im Januar 2019 ein Winterglühen & Lichterfest bei der Freiwilligen Feuerwehr Tungendorf-Stadt stattfindet.


Unglaublich ! Fantastisch ! Einfach der Wahnsinn ! 04.11.2017 12:11

So und mit noch mehr und anderen Superlativen kann man das beschreiben was uns der diesjährige Laternenumzug am 3.11.17 beschert hat. Wir hätten nicht geglaubt das es möglich wär soviele begeisterte große und kleine Laterneläufer auf die Strassen von Tungendorf zu holen. Geschätzte 500 Teilnehmer haben an unserem Laternenumzug teilgenommen. Nachdem wir mit der tollen musikalischen Begleitung des BOT des SVT am Feuerwehrhaus angekommen sind und uns das wärmende Lagerfeuer empfing, wurden wir auf freundliche Art und Weise "überrannt". Trotz aller verfügbaren Hände und Füße unserer Kameraden/In kamen wir nicht gegen diesen Ansturm an und es kam zu längeren Wartezeiten am Grill und Getränkestand, hierfür möchten wir uns entschuldigen aber auch gleichzeitig bei unseren Gästen bedanken das diese es mit Ruhe und Gelassenheit ertragen haben. Wir haben uns ihre konstruktive Kritik und Anregungen notiert und geloben Besserung im nächsten Jahr. Sie können uns gerne erneut auf  die Probe stellen, da wir Sie alle wieder rechtherzlich einladen zu unserem Winterglühen und Lichterfest am Freitag, den 26.01.2018 ab 18.00 Uhr am und im Feuerwehrhaus. 

An dieser Stelle möchte sich die Wehrführung bei allen Kameraden und Kameradinnen bedanken, denn das was ihr abgeliefert habt war SUPER !!


Laterne, Laterne .... 18.10.2017 08:10

Es ist wieder soweit. Die Blätter fallen von den Bäumen und die Tage werden wir kürzer. Die Zeit ist gekommen für Laternelaufen und daher laden wir alle ein an unserem schon mittlerweile traditonellen Laternenumzug am Freitag, den 03.11.2017 um 18.30 Uhr teilzunehmen. Der Umzug startet  und endet am Feuerwehrhaus und wird musikalisch durch das BOT des SVT begleitet. Zum Abschluß entzünden wir ein Lagerfeuer und reichen Speis und Trank für Groß und Klein.

Wir freuen uns schon auf alle Gäste .


Das "DING" ist unser ! 24.09.2017 11:09

Am Samstag, den 23.09.17 war es nun endlich soweit. Nachdem wir in den vergangenen Wochen einige Stunden damit verbracht haben unsere Fahrzeuge, Einsatzschutzkleidung und das Feuerwehrhaus auf Vordermann  zu bringen, stellten wir uns der Bewertungskommision zur Abnahme der Stufe 1 Roter Hahn. Gegen 12.00 Uhr erschien die Bewertungskommision im Feuerwehrhaus und wurde herzlich von der Wehrführung empfangen. Nach einer gemeinsamen Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen zog sich die Kommision zurück um über den weiteren Verlauf sich abzustimmen und die schriftlichen Vorlagen zu überprüfen.

Nachdem gegen 13.00 Uhr die restlichen Mitglieder erschienen sind wurde die Einsatzschutzkleidung angezogen und auf den Befehl zum Antreten vorm Feuerwehrhaus gwartet. Langsam stieg die Anspannung  da man an allen Ecken in den Gesprächen innerhalb der Kameraden über Abläufe der anstehenden Übung gesprochen wurde oder auf was die Kommision besonderen Wert bei ihrer Bewertung legt.

Dann war es soweit gegen 13.35 Uhr befahl der Wehrführer "Antreten zum Dienst". Die Kameraden stellten sich bei strahlenden Sonnenschein in zwei Reihen vor das Feuerwehrhaus. Nach der Meldung an die Prüfungskommision und ein paar netten Worten des Leiters der Kommision wurde die Einsatzschutzkleidung und anschließend die Fahrzeuge gemustert.

So den ersten Teil hatten wir mit Bravour erledigt, jetzt kam ja noch die Einsatzübung nach FwDv 3 und mit Einsatz Atemschutz. Die Kommision fuhr zum Übungsobjekt um sich dieses vor Ort nochmal anzusehen . Um 14.35 Uhr erhielt der Wehrführer und anschliessender Einsatzleiter sein Alarmierungsstichwort und Einsatzort . Er fuhr zur Einststelle und forderte  die Fahrzeuge 12-46-01 und 12-20-01 zur Einsatzstelle nach. Den Einsatzleiter erwartete an der Einsatzstelle schon eine aufgeregte Bewohnerin des betroffenden Objektes, welche dann vom Einsatzleiter ausgiebig befragt wurde und sich den Einsatzort zeigen ließ. Mittlerweile trafen auch die nachgeforderten Kräfte ein und der Einsatzleiter gab nach Beendigung seiner Erkundung seinen Einheitsführern eine Lagemeldung sowie das weitere Vorgehen bekannt. Die Maschinerie lief, jeder Trupp erledigte seine an ihn gestellten Aufgaben, so das nach kurzer Zeit der Angriffstrupp unter PA und dem ersten Rohr in den Brandraum vordringen konnte. Nach wenigen Minuten war das Feuer gelöscht und der Einsatz beendet. Nachdem wir alles wieder zurückgebaut hatten konnten wir uns vor Ort nochmal kurz mit Kaffee und Kuchen stärken, hier gilt der besondere Dank allen Anwohner der Strassse des Übungsobjektes welche das Spektakel  als Schaulustige begleiteten, aber uns auch so ihre Unterstützung mitteilten. Vielen Dank !.  

Nach der Stärkung fuhren wir zurück ins Feuerwehrhaus, wo die dort verbliebenen Kameraden das geschehen per Livestream verfolgen konnten und mittlerweile auch den Grill anheizten. Alle Kameraden/In zogen sich nun ihre Ausgehuniform und wir wurden nochmals zum "Antreten vor dem FeuerwehrHaus" befohlen. 

Der Leiter der Prüfungskommision gab uns einige Anmerkungen  und übergab uns dann die Plakette des Roten Hahn  der ersten Stufe. Anschliessend übergab uns auch de Stadtbrandmeister die dazugehörige Urkunde . 

Nun war er schon wieder fast vorbei dieser Tag der Leistungsbewertung aber noch nicht ganz. Nun feierten wir alle zusammen mit der Prüfungskommision diesen gelungenen Tag und von hier auch nochmal ein Danke an den Wettergott für den fast ununterbrochenen Sonnenschein an diesem Tag.


Alle Artikel