Artikel

Wieder voll dabei ! 24.09.2021 09:09

Nachdem im Juni weitere Beschränkungen und die Inzidenzwerte gefallen waren konnten wir wieder in den fast „normalen“ Dienstbetrieb starten. Natürlich werden bis auf weiteres die vorgeschriebenen Hygieneregeln beachtet und umgesetzt.

Die beiden Tungendorfer Feuerwehren, wobei die aktiven Kameraden und Kameradinnen nur noch von der Feuerwehr Tungendorf sprechen, sind auch weiterhin gemeinsam im Feuerwehrhaus Am Kamp zusammengelegt, da das Feuerwehrhaus am Tasdorfer Weg weiterhin vom Rettungsdienst benutzt wird und ein Ende noch nicht wirklich absehbar ist.

Die Zusammenarbeit der beiden Wehren hat sich seit der Zusammenlegung an einem Standort seht gut entwickelt und das in allen Bereichen , diese konnte man sehr gut an zwei Einsatzübungen im August feststellen, wo an zwei Dienstabenden  uns unterschiedliche Einsatzszenarien zur Abarbeitung  präsentiert wurden.
Bilder Übung 10.08.2021
Bilder Übung 24.08.2021

Auch Kameraden und Kameradinnen unserer Wehren waren bezüglich des Katastropheneinsatzes in Rheinland-Pfalz involviert. Wir waren zwar nicht vor Ort RLP eingesetzt aber haben hier in Neumünster die Ausleuchtung und Verkehrsführung zum Bereitstellungsraum in der ehemaligen Hindenburg-Kaserne unterstützt. Die dort eingesetzten Kameraden und Kameradinnen haben dort von Samstagnachmittag 18.00 Uhr bis Sonntagmorgen  6.00 Uhr die Nacht verbracht und die abrückenden Einheiten verabschiedet.

Als weiteres Ausbildungshighlight kann man auch die durchgeführte Heißausbildung unserer Atemschutzgeräteträger benennen, welche an zwei Samstagen im September an den Brandhäusern auf dem Truppenübungsplatz in Boostedt stattgefunden hat. Hier wurden einigen Kameraden und Kameradinnen zum erstenmal nach ihrer Ausbildung die Wärme und Bekämpfung eines richtigen Feuers realistisch dargebracht. Die Ausarbeitung der praktischen Ausbildung und auch der logistische Teil einer solchen Ausbildung sind nicht zu unterschätzen und bedürfen einen enormen Zeitanspruch, welcher nur durch das hohe Engagement der ehrenamtlichen Ausbilder zu bewältigen war.
Bilder Boostedt

Auch unsere Jugendfeuerwehr ist wieder richtig durchgestartet und auch dort sind fast alle jungen Kameraden und Kameradinnen nach der langen Dienstpause wieder erschienen.  Auch hier ist die Freude das es wieder läuft auf beiden Seiten, den Jugendlichen und deren Ausbilder und Ausbilderinnen , anzusehen.

Wir hoffen das wenn alles so läuft wie bisher auch wieder mit Ihnen zusammen zu kommen. Es ist geplant das wir in diesem Jahr am Freitag , den  5. November  unseren Laternenumzug durchführen wollen. Die Gespräche mit  dem Ordnungs- und Gesundheitsamt sind bisher sehr positiv verlaufen.  Natürlich werden wir Sie auf diesem Wege rechtzeitig informieren ob der Laternenumzug stattfindet und auch unter welchen Voraussetzungen.

Drücken Sie die Daumen das wir alle gut durch den Herbst und Winter kommen und wir alle gesund bleiben.


Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden eingesetzt, um den Zugriff auf den Internen Bereich zu ermöglichen. Mehr zum Datenschutz