Artikel

Das "DING" ist unser ! 24.09.2017 11:09

Am Samstag, den 23.09.17 war es nun endlich soweit. Nachdem wir in den vergangenen Wochen einige Stunden damit verbracht haben unsere Fahrzeuge, Einsatzschutzkleidung und das Feuerwehrhaus auf Vordermann  zu bringen, stellten wir uns der Bewertungskommision zur Abnahme der Stufe 1 Roter Hahn. Gegen 12.00 Uhr erschien die Bewertungskommision im Feuerwehrhaus und wurde herzlich von der Wehrführung empfangen. Nach einer gemeinsamen Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen zog sich die Kommision zurück um über den weiteren Verlauf sich abzustimmen und die schriftlichen Vorlagen zu überprüfen.

Nachdem gegen 13.00 Uhr die restlichen Mitglieder erschienen sind wurde die Einsatzschutzkleidung angezogen und auf den Befehl zum Antreten vorm Feuerwehrhaus gwartet. Langsam stieg die Anspannung  da man an allen Ecken in den Gesprächen innerhalb der Kameraden über Abläufe der anstehenden Übung gesprochen wurde oder auf was die Kommision besonderen Wert bei ihrer Bewertung legt.

Dann war es soweit gegen 13.35 Uhr befahl der Wehrführer "Antreten zum Dienst". Die Kameraden stellten sich bei strahlenden Sonnenschein in zwei Reihen vor das Feuerwehrhaus. Nach der Meldung an die Prüfungskommision und ein paar netten Worten des Leiters der Kommision wurde die Einsatzschutzkleidung und anschließend die Fahrzeuge gemustert.

So den ersten Teil hatten wir mit Bravour erledigt, jetzt kam ja noch die Einsatzübung nach FwDv 3 und mit Einsatz Atemschutz. Die Kommision fuhr zum Übungsobjekt um sich dieses vor Ort nochmal anzusehen . Um 14.35 Uhr erhielt der Wehrführer und anschliessender Einsatzleiter sein Alarmierungsstichwort und Einsatzort . Er fuhr zur Einststelle und forderte  die Fahrzeuge 12-46-01 und 12-20-01 zur Einsatzstelle nach. Den Einsatzleiter erwartete an der Einsatzstelle schon eine aufgeregte Bewohnerin des betroffenden Objektes, welche dann vom Einsatzleiter ausgiebig befragt wurde und sich den Einsatzort zeigen ließ. Mittlerweile trafen auch die nachgeforderten Kräfte ein und der Einsatzleiter gab nach Beendigung seiner Erkundung seinen Einheitsführern eine Lagemeldung sowie das weitere Vorgehen bekannt. Die Maschinerie lief, jeder Trupp erledigte seine an ihn gestellten Aufgaben, so das nach kurzer Zeit der Angriffstrupp unter PA und dem ersten Rohr in den Brandraum vordringen konnte. Nach wenigen Minuten war das Feuer gelöscht und der Einsatz beendet. Nachdem wir alles wieder zurückgebaut hatten konnten wir uns vor Ort nochmal kurz mit Kaffee und Kuchen stärken, hier gilt der besondere Dank allen Anwohner der Strassse des Übungsobjektes welche das Spektakel  als Schaulustige begleiteten, aber uns auch so ihre Unterstützung mitteilten. Vielen Dank !.  

Nach der Stärkung fuhren wir zurück ins Feuerwehrhaus, wo die dort verbliebenen Kameraden das geschehen per Livestream verfolgen konnten und mittlerweile auch den Grill anheizten. Alle Kameraden/In zogen sich nun ihre Ausgehuniform und wir wurden nochmals zum "Antreten vor dem FeuerwehrHaus" befohlen. 

Der Leiter der Prüfungskommision gab uns einige Anmerkungen  und übergab uns dann die Plakette des Roten Hahn  der ersten Stufe. Anschliessend übergab uns auch de Stadtbrandmeister die dazugehörige Urkunde . 

Nun war er schon wieder fast vorbei dieser Tag der Leistungsbewertung aber noch nicht ganz. Nun feierten wir alle zusammen mit der Prüfungskommision diesen gelungenen Tag und von hier auch nochmal ein Danke an den Wettergott für den fast ununterbrochenen Sonnenschein an diesem Tag.